Gesundheitsleistungen

Gesundheitsleistungen

  • Akupunktur
  • Hyaluronsäure (IGEL)
  • Reisemedizin (IGEL)
  • Gelbfieberimpfung (zertifiziert)
  • Psychosomatik
  • Tauchtauglichkeit (IGEL)
  • Führerscheintauglichkeit (IGEL)
  • Patientenverfügung (IGEL)
  • Medizinische Atteste (IGEL)
  • Jugendschutzuntersuchung
  • Sporttauglichkeitsprüfung (IGEL)
  • Schröpfen (IGEL)
  • Aufbauspritzen & Kuren (IGEL)
  • generelle Untersuchungen (als IGEL)
Akupunktur

Die chinesische Medizin und Heilkunst behandelt den Menschen mehr als Ganzes und ist weniger organbezogen.
Neben Tuina, der chinesischen manuellen Therapie, Qigong und Tai-Chi, den meditativen Bewegungsübungen, der Ernährungsmedizin und den chinesischen Arzneimitteln stellt Akupunktur das bekannteste Verfahren chinesischer Heilkunst dar.
Akupunktur kann heilen, was gestört ist. Akupunktur kann jedoch nicht heilen, was bereits zerstört ist.

Wie wirkt Akupunktur?

Bei der Akupunktur werden dünne, sterile Edelstahlnadeln
(Einmalnadeln) an bestimmte Akupunkturpunkte gesetzt. Als Reaktion werden vermehrt schmerzstillende (Endorphine und Enkephaline) und stimmungsaufhellende
(Serotonin) Hormone im Gehirn freigesetzt. Darüber hinaus gibt es Akupunkturpunkte, mit deren Nadelung spezielle Wirkungen ausgelöst werden können.

Gibt es Nebenwirkungen bei der Akupunktur?

Gelegentlich kommt es zu kleineren „blauen Flecken“. Selten gibt es Kreislaufreaktionen mit niedrigem Blutdruck, die jedoch nur kurze Zeit währen.

Wann spürt man eine Besserung?

Die Behandlung chronischer Krankheiten wie chronische Rückenschmerzen, Kniearthrose und Allergien dauert mit ca. 5-6 Sitzungen naturgemäß länger, bis sich die Krankheitssymptome bessern.

Wie lange hält der Therapieerfolg an?

Die heilende Wirkung der Akupunktur hält oft Monate oder Jahre an und ist einerseits abhängig von der Mitarbeit des Patienten (ausreichender Schlaf, gesunde Ernährung, ausreichende Bewegung usw.) und andererseits abhängig von der Integration anderer Therapieverfahren im Rahmen eines ganzheitlichen Therapiekonzeptes.

Wo hilft die Akupunktur?

Akupunktur hilft bei allen funktionellen Störungen und Erkrankungen, bei denen Funktionsabläufe und Strukturen nicht zerstört, sondern gestört sind.

Was kostet eine Akupunkturbehandlung?

Die Krankenkassen übernehmen ohne Antragsstellung die Kosten bei chronischen Schmerzen der Lendenwirbelsäule und chronischen Schmerzen bei Arthrose der Knie. Eine Akupunkturbehandlung wird bei den oben genannten Indikationen von Ihrer Krankenkasse getragen. Je nach weiteren Indikationen und  Behandlungsdauer können Zustatzkosten zwischen 30 und 50 € pro Sitzung anfallen. In diesem Fall werden Sie zuvor hierüber selbstverständlich von uns aufgeklärt.

Eine Aufstellung der gesamten Behandlungskosten pro Sitzung erhalten Sie von uns gerne auf Anfrage.

Hyaluronsäure (IGEL)

Intraartikuläre Hyaluronsäure Injektionen bei arthrose-assoziierten Schmerzen im Gelenk.

Pro Behandlung belaufen sich die Kosten auf 50,00 €.

Reisemedizin (IGEL)

„Unvorbereitetes Wegeilen bringt unglückliche Wiederkehr.“ – Johann Wolfgang von Goethe

Unsere speziellen Qualifikationen in Infektiologie, Immunologie und Reisemedizin helfen uns, Sie optimal für Ihre Reise vorbereiten zu können. Als offiziell akkreditierte Gelbfieber-Impfstelle haben Sie zusätzlich den Vorteil, dass Sie ALLE (Reise-) Impfungen aus einer Hand erhalten können.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine reisemedizinische Beratung nicht „mal so nebenbei“ gemacht werden kann. Wie jede Reisevorbereitung ihre Zeit braucht, ist eine seriöse Beratung in der Reisemedizin sehr zeitintensiv – auch was die Vorbereitung angeht. Deshalb macht es auch keinen Sinn, erst ein paar Tage vor Reisebeginn zur Beratung zu kommen.

Prinzipiell können Sie davon ausgehen, dass wir nach Eingang der Anmeldung circa 5-7 Werktage Zeit für die Bearbeitung brauchen (je nachdem, wie stark die Praxis ausgelastet ist).

Da bei den meisten Reisenden der Impfschutz nicht optimal ist, sollte die Beratung idealerweise mindestens 4-8 Wochen vor Reisebeginn stattfinden. Dann ist noch genügend Zeit, um Grundimmunisierungen durchzuführen und um gegebenenfalls die Verträglichkeit von Malariamedikamenten vorher auszuprobieren, sowie vielleicht noch eine tauchmedizinische Untersuchung durchzuführen.

Beachten Sie bitte, dass je nach Reiseländern, Reiseanlass und Reisedauer ein Einzelfällen durchaus auch schon mal über sechs Praxis- und Impftermine vor Reisebeginn notwendig sind. Auch sind nicht alle Impfungen miteinander sofort kombinierbar. So dürfen zum Beispiel bestimmte Lebendimpfstoffe nicht mit anderen Impfstoffen gleichzeitig verabreicht werden, sondern es muss eine Karenzzeit von 28 Tagen eingehalten werden. Dies gilt zum Beispiel für Masern (MMR), Gelbfieber, Varizellen und Immunglobuline. Planen Sie also besser frühzeitig.

Wie Sie wissen, sind reisemedizinische Beratungen anlässlich von Auslandsreisen keine Kassenleistung und werden in der Regel auch nicht von den privaten Krankenversicherungen übernommen. Prinzipiell gilt dies ebenso für alle Reiseimpfungen, Malaria-Prophylaxen und Tauchsportuntersuchungen inkl. Zeugnisse und Bescheinigungen.

Viele Krankenkassen erstatten jedoch die Kosten für Reiseimpfungen nach Einreichen der Rechnung. Unter den folgenden Links können Sie sich über die aktuellen Krankenkassen informieren, die Reiseimpfungen erstatten:

Forum Reisen und Medizin
Fit for Travel
Centrum für Reisemedizin

 
Die Impfstoffpreise verändern sich ständig, deshalb können wir hier nur grob die circa-Kosten angeben.
Die Kosten der Beratungsleistungen finden Sie unten auf dem Anmeldeformular zum Downloaden.
Die Kosten für die Durchführung der Impfung werden nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) berechnet.

Gesamtleistung Reisemedizinischer Beratungskomplex

  • Auswertung der von Ihnen zur Verfügung gestellten Impfunterlagen und Gesundheitsdaten und Reisepläne
  • Erstellung einer individuellen Prophylaxeempfehlung
  • Besprechung eines Prophylaxeplans
  • individuelle Beratung für geplante Aktivitäten während der Reise
  • schriftliche Information für die geplante Reise
  • inkl. Impfung (Impfstoffe sind extra zu berechnen) € 55,00 große Reiseberatung; € 30,00 kleine Reiseberatung
  • Beratung Begleitperson € 10,00 -Ergänzung für jedes weitere angrenzende Reiseland € 10,00 -Gelbfieberimpfung inkl. Impfstoff, Impfung und Beratung € 50,00
  • wenn gewünscht: Recallservice für Folgeimpfungen.

Der Termin für ein ausführliches Beratungsgespräch sollte vier bis sechs Wochen vor Reiseantritt stattfinden.

Bei spontanen Reisen versuchen wir jedoch auch kurzfristige Beratungen möglich zu machen.
Neben der Erstellung des individuellen Impfplans beraten wir Sie gerne zu relevanten Themen wie Malaria-Prophylaxe, Reiseapotheke und ähnliches.

Wir wünschen eine gute Reise!

Laden sie sich bitte das Aufklärungsblatt der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.v. weiter unten herunter. Lesen Sie sich dieses bitte aufmerksam durch und füllen es auf der zweiten Seite – inkl. Unterschrift- aus. Dieses Aufklärungsblatt bringen sie bitte zur Beratung mit. Bitte machen Sie für die Beratung einen Termin.

Gelbfieberimpfung (zertifiziert)

Wir sind eine vom Gesundheitsminister des Landes Nordrhein-Westfalen offiziell akkreditierte Gelbfieberimpfstelle.

Gelbfieber ist eine durch Stechmücken übertragene, tropische Viruserkrankung. Keine Ansteckung von Mensch zu Mensch. Hauptreservoir des Erregers sind Affen. Menschliche Einzelerkrankungen in abgelegenen Regionen (Buschgelbfieber). Die Übertragung Mensch-Mücke-Mensch kann in besiedelten Gebieten zu epidemischen Ausbrüchen führen (Stadtgelbfieber). Die Krankheit beginnt plötzlich mit hohem Fieber und Allgemeinerscheinungen. Nach einer Woche kann eine dramatische Verschlechterung mit Gelbsucht und Blutungen eintreten, Störungen von Herz, Kreislauf, Leber, Niere und Hirn sind lebensbedrohend. Zur Sicherung der Diagnose dienen Spezialuntersuchungen. Das Gelbfieber unterliegt einer strengen internationalen Melde- und Quarantänepflicht.

Gelbfieber-Endemiegebiete sind der tropische Gürtel Afrikas und Süd- bzw. Mittelamerika.

Ohne Gelbfieberimpfung kann Ihnen die Ein- und/oder Ausreise, sowie die Durchreise (auch Transit-Flughafen) von den Grenzbehörden verweigert werden. Die gut wirksame und von Gesunden im Allgemeinen gut vertragene Gelbfieberimpfung erfolgt mit einem „Lebend-Virus-Imfpstoff“, d.h. eine kleine Menge abgeschwächter, aber vermehrungsfähiger Impfstoffviren wird unter die Haut gespritzt. Die Impfung sollte mindestens 10 Tage vor Einreise in ein Gelbfieberland erfolgen.

Der Impfschutz beträgt ca. 10 Jahre.

Laden sie sich bitte das Aufklärungsblatt der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.v. weiter unten herunter. Lesen Sie sich dieses bitte aufmerksam durch und füllen es auf der zweiten Seite – incl. Unterschrift- aus. Dieses Aufklärungsblatt bringen sie bitte zur Impfung mit. Bitte melden Sie sich für die Impfung telefonisch an.

Die Kosten belaufen sich inkl. Impfstoff auf 70,00 € einmalig.

Der Gelbfieberimpfstoff ist ein attenuierter Lebendimpfstoff der Gelbfieber-Viren und darf nur an zertifizierten Impfstellen durchgeführt werden.

Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis und alle vorhandenen Impfbücher mit. Es erfolgt keine Abrechnung mit der Krankenkasse (IGEL-Leistung).

Eine Garantie für eine Rückerstattung des Rechnungsbetrages durch Ihre Versicherung können wir nicht übernehmen.

Ein Verkauf von Impfstoffen ist nicht möglich.

Psychosomatik

Die Psychosomatik ist die Lehre der Wechselwirkung von Seele (Geist/Psyche) und Körper. Sie untersucht wie sich psychische Veränderungen auf den körperliche Symptome auswirken und andersherum körperliche Erkrankungen auch psychische Prozesse beeinflussen können. Es handelt sich hierbei um eine relativ neue, aber bereits wissenschaftlich fundierte und anerkannte medizinische Fachrichtung.

Wie sich Körper und Seele beeinflussen

Werden z.B. seelische Überbelastungen nicht ausgeglichen, kann es zu Erkrankungen oder Funktionsstörungen von Organen kommen. Aber auch „körperliche“ Erkrankungen wie z.B. Krebs, ein Schlaganfall oder eine HIV-Infektion können das Seelenleben stark beeinflussen.

Der Vorreiter der Psychosomatik Thure von Uexküll führte den Begriff des „biopsychosozialen Systems“ ein. Er betonte, dass alle Erkrankungen in Zusammenhang mit biologischen (organischen und körperlichen) Funktionen und psychischen/seelischen Funktionen stehen. Daneben spielen auch Beruf, Wohnverhältnisse und andere soziale Bedingungen eine große Rolle. Nach dem Neurowissenschafter Antonio Damasio bilden Psyche, Geist und Körper mit motorischen und vegetativen (unwillkürlichen) Reaktionen eine Einheit. Alle Erfahrungen eines Menschen werden nach seiner Auffassung in sogenannten „Nervenzellnetzwerken“ abgespeichert. Demnach spiegeln sich Konflikte oder Traumatisierungen nicht nur psychisch, sondern auch körperlich wider.

Wissenschaftliche Erklärungsmodelle

Die Neurowissenschaften beschäftigen sich unter anderem damit, dass allen Lernprozessen eine Veränderung von Verbindungen im Nervensystem zugrunde liegt. Man spricht von neuronaler Plastizität. Eric Kandel, der berühmte Nobelpreisträger, meinte sogar, dass sich Verknüpfungen im Gehirn verändern, wenn zwei Menschen miteinander sprechen und sich dieses Gespräch merken – so wie dies auch bei einer Psychotherapie der Fall ist.

Der Forschungszweig der Psychoneuroimmunologie hat es sich zum Ziel gemacht, Zusammenhänge zwischen Psyche und Körper, speziell dem Immunsystem, zu ergründen. Unser Gehirn kann die Abwehrkräfte über Sympathikus und Vagus (Teile des unwillkürlichen Nervensystems), aber auch über Hormone (z.B. Kortisol) beeinflussen. Kortisol kann beispielsweise das Immunsystem bei Stress oder bei schweren Depressionen hemmen. Dadurch erhöht sich die Infektanfälligkeit.

Diese und andere Ergebnisse der Forschung bestätigen den Zusammenhang zwischen Körper und Seele.

Entstehung von psychosomatischen Erkrankungen

Der Prozess, der zur Entstehung von psychosomatischen Beschwerden führt, ist vielschichtig. Genetische, biologische, soziale und psychische Aspekte beeinflussen deren Entstehung. Folgende Theorien versuchen, den Entstehungsmechanismus von psychosomatischen Krankheitsbildern zu erklären. (https://www.gesundheit.gv.at/)

Sprechen Sie uns direkt an. Gemeinsam erörtern wir einen Therapieansatz und/oder entscheiden, ob eine fachärztliche Behandlung notwendig ist.

Tauchtauglichkeit (IGEL)

Die Tauchtauglichkeitsuntersuchung dient der Vorbeugung von Tauchunfällen und sollte im Eigeninteresse eines jeden Tauchers liegen. Sie beinhaltet:

Anamnese/Epikrise:

  • Gibt es Gründe, warum eine plötzliche Bewusstseinstrübung oder Orientierungsstörung zu erwarten ist?
  • Gibt es Gründe, dass plötzliche Panik entstehen könnte?
  • Gibt es körperliche Ursachen, die ein Barotrauma begünstigen könnten?
  • Hat der Patient eine Krankheit oder Veranlagung, die durch das Tauchen verschlimmert werden kann?

Untersuchung:

  • Herz (Blutdruck, Puls, Auskultation).
  • Lunge (Auskultation, Lungenfunktionsuntersuchung).
  • Ohren und Nebenhöhlen.
  • Leistungsfähigkeit (Ruhe-/Belastungs-EKG)
  • Bei stark übergewichtigen Personen können weitere Untersuchungen hinzu kommen, da starkes Übergewicht die Tauchtauglichkeit einschränken kann.
  • Abhängig vom Alter, dem Gesamtzustand und den Untersuchungsbefunden können weitere, spezielle Untersuchungen wie Röntgenuntersuchung des Brustkorbs (Thorax), Ergometrie oder Laboruntersuchungen (Blutbild, Serum-Untersuchung, Blutsenkungsreaktion BSG, Urinuntersuchung) notwendig werden.

Die Kosten belaufen sich inklusive Bescheinigung auf insg. 73,00 €.

Führerscheintauglichkeit (IGEL)

Die Tauglichkeit zum KFZ-Führerschein kann je nach beruflicher Betätigung vorgeschrieben sein.

Die Kosten belaufen sich pro Untersuchung und Bescheinigung auf 25 €.

Patientenverfügung (IGEL)

Die Patientenverfügung ist ein wichtiges rechtliches Mittel im Fall der Fälle um ihren geliebten Nachkommen schwierige Entscheidungen abzunehmen und medizinisches Personal zum Handeln in Ihrem Sinne verpflichtet, selbst wenn sie nicht mehr ansprechbar und entscheidungsfähig sein sollten.

Die Kosten für eine Beratung zur Patientenverfügung inkl. Vorsorgevollmacht und Formularen belaufen sich auf 25,00 €. (bitte bringen Sie nach Möglichkeiten nicht Ihre eigenen Vordrucke mit, da wir sonst für den erhöhten Arbeitsaufwand additive Kosten in Rechnung stellen müssen).

Medizinische Atteste (IGEL)

In gewissen Lebenssituationen kann eine persönliche ärztliche Stellungnahme nötig oder nützlich sein.

Besprechend Sie mit uns ihr persönliches Anliegen. Unsere ärztliche Expertise steht Ihnen zur Verfügung.

Die Kosten für ein ärztliches Attest liegen je nach Aufwand und Ausführlichkeit zwischen 5,00 und 50,00 €.

Jugendschutzuntersuchung

Du bist unter 18 und möchtest eine gewerbliche Tätigkeit als Arbeitnehmer bzw. Arbeitnehmerin aufnehmen? In diesem Fall schreibt das Gesetz zum Schutz der arbeitenden Jugend zuvor eine ärztliche Untersuchung vor, die auch in regelmäßigen Abständen wiederholt werden muß.

Zweck dieser ärztlichen Untersuchung ist es, eine Gefährdung der Gesundheit des bzw. der Jugendlichen durch die Aufnahme der beabsichtigten Tätigkeit zu vermeiden.

Die Kosten für die Untersuchung und Formalitäten sind ggf. in Vorkasse zu tragen und werden in der Regel vom Arbeitgeber erstattet.

Sporttauglichkeitsprüfung (IGEL)

Sie betreiben professionellen Vereinssport?

Dann benötigen Sie gegebenenfalls eine Bescheinigung Ihrer körperlichen Fitness. Eine Kostenerstattung kann ggf. über den Verein beantragt werden.

Die Kosten für die Sporttauglichkeitsuntersuchung belaufen sich auf 40,00 € und sind in Vorkasse nach oder vor der Untersuchung zu begleichen.

Schröpfen (IGEL)

Durch Ansaugen der Haut mit einem Schröpfglas kann das darunterliegende Gewebe gelockert werden. So findet Schröpfen bei Muskelverspannungen und deren Folgen, wie bestimmte Arten von Kopfschmerzen Verwendung.

Wir betrieben trockenes (Blutloses) Schröpfen in unserer Praxis. D.h. wir arbeiten mit modernen, speziellen Pumpvorrichtungen, die den Unterdruck im Glas erzeugen (ohne Feuer).

Wer von der westlichen Schulmedizin geprägt ist, kann sich wohl am ehesten mit der Erklärung anfreunden, dass Schröpfbehandlungen eine verspannungslösende Wirkung haben kann und die lokale Durchblutung angeregt. Dadurch können sich der Lymphfluss und Stoffwechsel im behandelten Areal verbessern.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird geschröpft, um den Fluss der Lebensenergie Chi in Gleichgewicht zu bringen. In Europa herrscht die Meinung, dass Schröpfen das „Säfteungleichgewicht“ im Körper reduziert und somit Krankheiten vorbeugt.

Die Kosten für eine Schröpfbehandlung belaufen sich auf 15,00 € und sind in Vorkasse nach oder vor der Untersuchung zu begleichen.

Aufbauspritzen & Kuren (IGEL)

Mangelerscheinungen sind ein aktuelles Thema in der präventiven Medizin.

Gängige Aufbauprodukte sind: Vitaminpräparate (insbesondere Vitamin B12 (sc) und Vitamin C (iv)), Aufbauspritzen (sc) und Eiseninfusionen (nur bei Eisenresorptionsstörung).

Wir bieten den Service einer fachlich kompetenten Injektion an.

Die Kosten für eine Injektion (sc, subcutan) belaufen sich auf 5,00 € und sind in Vorkasse nach oder vor der Behandlung zu begleichen. Bei langwierigeren Infusionen (iv, intravenös) werden höhere Kosten veranschlagt. Bitte sprechen Sie diese direkt mit unserer Anmeldung ab und machen Termine aus.

generelle Untersuchungen (als IGEL)

Die Krankenkassen genehmigen ab dem 35sten Lebensjahr alle 3 Jahre eine generelle Gesundheitsuntersuchung. Bis zum 35sten Lebensjahr ist eine Gesundheitsuntersuchung sogar nur einmalig überhaupt vorgesehen.

Natürlich wollen wir Ihnen als unsere Patienten die best-möglichste Prävention von Krankheiten gewähren. Um der Entstehung von Krankheiten zuvor zu kommen kann es sinnvoll sein unsere individuellen Gesundheitsleistungen als Selbstzahler in Anspruch zu nehmen (IGEL).

Die Kosten für unsere Untersuchungen sind:

  • HIV-Schnelltest 10 €
  • EKG in Ruhe 15€
  • Sonographie des Abdomens (Bauchraum und kleines Becken) 27 €
  • Sonographie der Schilddrüse 12 €
  • Sonographie der Halsgefäße 27 €
  • Lungenfunktionsprüfung 22 €


Kassenleistungen & IGEL

Die Vorsorgeuntersuchungen zur frühzeitigen Erkennung und Vermeidung von chronischen Krankheiten (Prävention) wird in Deutschland gesetzlich geregelt und von den Krankenkassen getragen. Die Chek-up-Untersuchungen sind aktuell ab einem Alter von 35 Jahre im 3-Jahres-Intervall durchführbar und einmalig zwischen 18 und 35 Jahren. Der vorgeschriebene Inhalt der Blutuntersuchung beinhaltet nur wenige Parameter, die allerdings von uns für Sie (kostenfrei) deutlich ergänzt werden. Hierdurch ermöglichen wir eine wesentlich tiefgründigere Frühdiagnostik verschiedenster Krankheitsbilder. Sollten Sie noch weitere ergänzende Untersuchungen wünschen, so können wir Ihnen auch immer ein Angebot über individuelle (kostenpflichtige) Gesundheitsleistungen (IGEL) machen.

Für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlempfinden erwarten Sie als Patient mit Recht das medizinisch Mögliche.

Unsere Antwort auf Ihre Erwartung sind die oben genannten individuelle Gesundheitsleistungen. Als Patient haben Sie ein Anspruch auf eine medizinische Behandlung jenseits von budgetierten Einschränkungen. Eine Reihe von Angeboten haben sich inzwischen bewährt und etabliert.

Unsere Beratung, Indikationsstellung und die Abrechnung sind in unserem IGEL-Katalog fair und für Sie transparent.

Mit den ergänzenden IGEL zum Präventionsprogramm der Krankenkasser sind wir in der Lage eine adäquatere Prävention zu betreiben, die die Krankheitskosten und Krankheitsverlauf dauerhaft reduzieren bzw. bessern.

Für die vorgeschlagenen individuelle Gesundheitsleistungen erhalten Sie auf Wunsch ein schriftliches Angebot. So können Sie prüfen, ob die angegebenen Kosten mit der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) übereinstimmen. Die Zusatzleistungen werden Ihnen genau erklären, so dass Sie prüfen können, ob diese Leistungen nicht im 3-jährigem Check-up-Plan der Krankenkasse aufgeführt sind. Eine Rücksprache mit der eigenen Krankenkasse könnte lohnend sein.

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGEL)

Über die Kosten einer eventuellen IGEL-Leistungen werden Sie in jedem Fall zuvor von uns unterrichtet. Ohne Ihre schriftliche Einverständniserklärung werden wir keine IGEL durchführen.

Gemeinschaftspraxis für Allgemeinmedizin
Dr. med. Uwe Kleinecke-Pohl, Dr. med. Christine Kirsch, Dr. med. Bastian Kirsch, Gerhard Gruss

Berliner Straße 895
51069 Köln-Dünnwald

Tel.: (0221) 60 90 78
Fax: (0221) 29 74 25 5